Akropolis, Griechenland

Beschreibungen + Bilder von Akropolis in Griechenland

 1 

Athener Akropolis, Athen

Nutzen Sie auch Fotos Akropolis, unseren Stadtplan Akropolis sowie Hotels Nähe Akropolis.

 Ansicht von Citysam  Die bekannteste Attraktion und Kultstätte Athens ist zweifelsohne die Akropolis

Die bekannteste Attraktion und Kultstätte Athens ist zweifelsohne die Akropolis

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Griechenlands und Teil des Pflichtprogramms der Athen-Besucher ist natürlich die über 3000 Jahre alte Akropolis - das Wahrzeichen der Hauptstadt. In frühster Zeit war die Akropolis Wohnort und Kultstätte, heute ist sie ein besonderes Denkmal, das an die erste Blütezeit der europäischen Kultur erinnert. Erhaben thront die antike Anlage im Zentrum Athens, als Herz der Stadt, und versprüht ihren historischen Glanz.

Bekannte Tempel der Akropolis

Die bekanntesten Bauwerke der Akropolis sind der gewaltige Parthenon-Tempel  2 , der Erechtheion-Tempel  3 , der grazile Athena-Nike-Tempel  4  und die aus Marmor errichteten Propyläen  5 , die den Haupteingang zur Tempelstadt bilden. Im Jahr 1987 wurden die Ruinen schließlich von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Aussicht von der Akropolis

Die Aussicht, die sich den Besuchern vom Tempelberg auf das zu Füssen liegende Athen bietet, ist schlichtweg atemberaubend. Man sollte bedenken, dass die Akropolis zu den Topattraktionen Griechenlands zählt und man folglich die Stätte nie für sich alleine hat. Es empfiehlt sich, entweder am Vormittag auf die Akropolis zu steigen oder am Abend, wenn der Tempelberg dank der Illumination in einem herrlichen Licht erstrahlt.

 Foto Sehenswürdigkeit

Erinnerungen an die erste Blütezeit der europäischen Kultur

 Fotografie Reiseführer

Erhaben thront die Akropolis über der griechischen Hauptstadt

Akropolis Fotografie Sehenswürdigkeit  Der Parthenon-Tempel ist Sinnbild der gesamten Anlage

Der Parthenon-Tempel ist Sinnbild der gesamten Anlage

Der Name Akropolis setzt sich aus den zwei griechischen Wörtern akros (über) und polis (Stadt) zusammen - und als "obere Stadt" ist sie überall von Athen aus zu bewundern. Der Kalksteinfelsen erhebt sich mit 156 Metern aus dem Stadtbild und ist nach dem Lykabettos 23 die zweitgrößte Erhebung Athens. Schon in der Jungsteinzeit, etwa 5000 bis 2000 vor Christus, ließen sich auf der Anhöhe die ersten Menschen nieder. Wie historische Funde belegen, war die Akropolis durchgängig bis zur Neuzeit besiedelt.

Ausgrabungen auf der Akropolis

Nach der Befreiung Griechenlands von der Türkenherrschaft im Jahre 1834 kümmerte sich insbesondere König Ludwig I. von Bayern und sein Baumeister Leo von Klenze um den Schutz der Akropolis. Ausgrabungen und Restaurierungen waren Bestandteil der Folgejahre. In jüngster Zeit kam zunehmend das Problem des Bauverfalls hinzu - Abgase und steigende Besucherzahlen setzten den antiken Bauwerken mehr und mehr zu. Zahlreiche Hilfsprogramme und Schutzmaßnahmen vor weiteren Zerstörungen wurden veranlasst, um die kulturhistorische Stätte zu bewahren.

Tipps sowie Kommentare zu Akropolis

Die Nutzer gaben folgende Tipps:

  • Reiner F. aus Cottbus: 3* Ein durchaus sehenswertes "Must See" ist die Athener Akropolis definitiv! Ich selber kann nur jedem weiter empfehlen mal an diesem ort gewesen zu sein!
  • Andreas T. aus Recklinghausen: 4* Der Tag an der Akropolis war tatsächlich supertoll. Kann man nur empfehlen.
  • Ivan C. aus Braunschweig: 4* Man sollte sich auch auf jeden Fall das Museum angeschaut haben, was ja glücklicherweise in den Eintrittspeis mit inbegriffen ist. Dort sind viele Original-Teile der Bauwerke ausgestellt und man kann sich noch einmal ein bisschen intensiver mit der Geschichte befassen. Die Athener Akropolis selber ist wirklich überfüllt von Interessierten, aber damit sollte man sich abfinden, das wird sich leider nicht ändern. Uns hat es auch nicht abgehalten!
  • Bernd T. aus Los Angeles: 4* Ziemlich überlaufen und man kommt auch nur ziemlich schwer voran, weil irgendjemand immer im Weg steht um Fotos zu schießen oder sich was anzuschauen. Dennoch blieb die Athener Akropolis eine der Attraktionen überhaupt. Lohnt sich trotz des hohen Eintrittspreises aber dennoch vollkommen, denn schließlich spiegelt es die griechische Geschichte wieder.

Gesamtbewertung Akropolis

Von den separaten Einzelbewertungen zu der Attraktion ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 6207 Bewertungen zu Akropolis:
86%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Theorias Straße (von Norden), Dionissiou Areopagitou Straße (von Süden), Athen
U-Bahn: Akropoli (Linie 2)
Telefon: +30 - 210 - 3214172

 2 

Parthenon-Tempel, Athen

Nutzen Sie auch Fotos Parthenon, den Stadtplan-Parthenon oder Hotels nahe Parthenon.

Der aus Marmor errichtete Parthenon-Tempel gilt weltweit als bedeutendstes Bauwerk des antiken Griechenlands und fasziniert seit jeher seine Betrachter. Als Spitze der Athener "oberen Stadt" glänzt der Parthenon seit nunmehr fast 2500 Jahren und wird oftmals als Synonym für die gesamte Akropolis angesehen.

Der Bau des Parthenon-Tempels auf der Akropolis

Blickt man zum Berg empor, ist dieser Tempel das erste ins Auge fallende Gebäude. Geweiht wurde die Heiligenstätte der Stadtgöttin Athena, der man für die Rettung während des Perserkrieges dankte. Verantwortlich für das zwischen 447 und 438 vor Christus errichtete Bauwerk sind die Architekten IkTinos und Kallikrates sowie der Bildhauer Phidias.

 Foto Sehenswürdigkeit

Abends bietet der Parthenon einen noch schöneren Anblick

 Foto Sehenswürdigkeit

Detailvolle Gestaltung der Bauwerke

 Impressionen Sehenswürdigkeit

Der marmone Parthenon-Tempel ist das Highligt eines Akropolis-Besuches

Gästemeinungen sowie Gästekommentare bezüglich Parthenon

Unsere Nutzer erwähnten die nachstehenden Tipps:

  • Michel C. aus Mannheim: 3* Der Tempel von Parthenon ist wirklich mitreißend und ein großartiger Bau aus einer Zeit, die schon sehr lange zurückliegt!
  • Emma N. aus Hamburg: 4* Der Parthenon-Tempel ist wirklich riesig. Genau so wie ich ihn aus dem Fernsehen und von den Bildern bisher kannte. Das Nervige war damals bei unserer Griechenland- Reise, dass sich der Tempel im Umbau bzw. in einer Restaurierung befand und man nicht wir
  • Reiner R. aus Düsseldorf: 3* Der Parthenon-Tempel ist wirklich riesig. Genau so wie ich ihn aus dem Fernsehen und von den Bildern bisher kannte. Das Nervige war damals bei unserer Griechenland- Reise, dass sich der Tempel im Umbau bzw. in einer Restaurierung befand und man nicht wirklich die besten Fotos machen konnte, aber dennoch hat es sich gelohnt und ich würde es auch nicht missen wollen, wenn ich mal wieder da wäre. Ist halt das Non Plus Ultra!
  • Marie P. aus München: 4* Weil er so weit empor ragt, wenn man ihn von der Ferne betrachtet, ist wohl der Grund dafür, dass er wahrscheinlich der bekannteste Teil der gesamten Akropolis. Ich selber habe gedacht, dass noch mehr vom Parhenon-Tempel erhalten geblieben ist, daher versucht man wahrscheinlich auch den Tempel zu restaurieren so oft es geht, damit er der Bevölkerung erhalten bliebt und das Wahrzeichen Athens noch seh lange Zeit erhalten bleibt. Muss man auf jeden Fall sich aus nächster Nähe angeschaut haben.

Gesamtbewertung Parthenon

Von den einzelnen Bewertungen über diese Sehenswürdigkeit ergibt sich die Durchschnittsbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 4951 Bewertungen zu Parthenon:
81%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Akropolis, Theorias Straße (von Norden), Dionissiou Areopagitou Straße (von Süden), Athen
U-Bahn: Akropoli (Linie 2)

 3 

Erechtheion-Tempel, Athen

Besuchen Sie auch Fotos Erechtheion, unseren Stadtplan-Erechtheion oder Hotels nahe Erechtheion.

Im Erechtheion-Tempel wurde die Stadtgöttin Athena verehrt und darüber hinaus zahlreiche andere Kulte ausgeübt. Das Erechtheion wurde zwischen 421 bis 406 vor Christus aus pentelischem Marmor von den Architekten Philokles und Archilochos erbaut. Der Tempelbau setzt sich aus drei verschiedenartigen Baukörpern zusammen, die als Gesamtkomplex aber einem durchdachten Plan entsprachen.

Probleme beim Bau des Erechtheion-Tempel auf der Akropolis

Das Problem lag in dem unebenen und schrägen Gelände, mit dem man sich auch schon beim Bau der Propyläen  5  und des Parthenon auseinandersetzen musste. Während man bei diesen versuchte, die Unebenheiten des Untergrunds durch Aufschüttungen und Treppen künstlich zu verdecken, sollte sich das Erechtheion in die natürliche Umgebung harmonisch einfügen. Bekannt ist das Erechtheion besonders durch seine südliche Vorhalle, die Korenhalle. Hier stützen sechs Koren, große Mädchengestalten, anstelle von Säulen die Decke.

Erechtheion Ansicht Reiseführer  Erechtheion-Tempel der Akropolis-Anlage

Erechtheion-Tempel der Akropolis-Anlage

 Foto Attraktion  in Griechenland

Kunstvollles Detail des Erechtheion-Tempels

Erechtheion Fotografie von Citysam

Sechs Koren stützen die Decke der Heiligenstätte

Meinungen und Gästekommentare bezüglich Erechtheion

Weitere User gaben diese Hinweise:

  • Michael T. aus Nürnberg: 4* Der Erechthion-Tempel ist wirklich bombastisch! Ein schöner Teil der gesamten Akropolis!
  • Adelheid S. aus Trier: 4* Der Erechthion-Tempel ist wirklich schön anzusehen!
  • Hubert I. aus Magdeburg: 3* Ohne jeden Zweifel sollte man sich auch mal den Erechtheion-Tempel angeschaut haben. Die 6 Koren, die ihn berühmt machen, sind allerdings schon restauriert worden und leider nicht mehr im Original vorhanden. Man hat von dort aus einen tollen Blick auf den Rest der Akropolis.
  • Melany B. aus Augsburg: 4* Vom Erechtheion-Tempel aus hat man einen super Blick auf die Akropolis und es lohnt sich auch mal diesen Tempel anzuschauen. Wer jetzt aber denkt, dass der Tempel im Original erhalten ist, der wird mit Sicherheit enttäuscht werden.

Gesamtbewertung Erechtheion

Von den vorliegenden Bewertungen zu der Sehenswürdigkeit folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 5372 Bewertungen zu Erechtheion:
81%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Akropolis, Theorias Straße (von Norden), Dionissiou Areopagitou Straße (von Süden), Athen
U-Bahn: Akropoli (Linie 2)

 4 

Athena-Nike-Tempel, Athen

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Athena-Nike-Tempel, unseren Stadtplan Athena-Nike-Tempel sowie Hotels nahe Athena-Nike-Tempel.

 Bildansicht Attraktion

Säulen des grazilen Athena-Nike-Tempels

Anders als die anderen Tempelbauten der Akropolis ist der Athena-Nike-Tempel klein und wirkt zart und grazil. Er steht auf einem kleinen Felsvorsprung, eine besondere Lage, da so die Größe des Baus von Anfang an beschränkt wurde. Von hier aus hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Meer.

Der Bau des Athena-Nike-Tempels auf der Akropolis

Der genaue Zeitpunkt des Baus ist bis heute umstritten, man geht jedoch davon aus, dass mit der Errichtung erst nach Fertigstellung der Propyläen  5  begonnen wurde, also nach 432 vor Christus, zu Ehren der Siegesgöttin Athena Nike und nach dem unwiderruflichen Sieg über die Perser. Wie man einer Inschrift entnehmen kann, war Kallikrates der Architekt dieses Tempels, die Verantwortung für die üppigen Verzierungen mit Bildschmuck lag bei den Bildhauern Agorakritos, Alkamenes und Paionios. Der Tempel besteht ebenfalls aus pentelischem Marmor, der aus einem Steinbruch des Berges Pentelikon im Nordosten Athens stammt.

Gästehinweise sowie Gastkommentare für Athena-Nike-Tempel

Unsere User gaben diese Tipps:

  • Angelika F. aus München: 1* Für mich war der Tempel Athena-Nike jetzt nicht so prall! Ziemlich klein und leider nicht mehr im Original-Zustand
  • Sebastian R. aus Hamburg: 4* Der Athena-Nike-Tempel ist wohl der kleinste Tempel, den ich je gesehen habe. Sonderlich groß wirkt er nicht und hat dadurch jetzt auch nicht so den übertollen Eindruck hinterlassen, aber man ein paar schöne Bilder konnte ich trotzdem machen.
  • Anita N. aus Hannover: 4* Ich finde, dass der Athena-Nike-Tempel nicht so groß war wie ich ihn mir vorgestellt habe, was wahrscheinlich daran liegt, dass er auf ein Erhebung liegt und die Leute immer von unten Fotos geschossen haben. Denn noch ist es faszinieren wie gut erhalten der Tempel aber über die Jahrtausende erhalten geblieben ist.

Gesamtbewertung Athena-Nike-Tempel

Durch die vorliegenden Bewertungen zu dieser Sehenswürdigkeit folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 2940 Bewertungen zu Athena-Nike-Tempel:
76%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Akropolis, Theorias Straße (von Norden), Dionissiou Areopagitou Straße (von Süden), Athen
U-Bahn: Akropoli (Linie 2)

 5 

Propyläen, Athen

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Propyläen, den Stadtplan Propyläen sowie Hotels Nähe Propyläen.

Propyläen Impressionen von Citysam  Die Propyläen bilden das Tor zur bedeutenden Akropolis

Die Propyläen bilden das Tor zur bedeutenden Akropolis

Die Propyläen bilden das Tor zur Akropolis - seit jeher befand sich hier der natürliche Zugang zum Tempelberg. Das Bauwerk ist vielgliedrig und komplex und steht an der Westseite der Akropolis. Die Propyläen entstanden zwischen 437 bis 432 vor Christus und gelten als Meisterwerk der griechischen Klassik. Auch heute noch werden Planungen repräsentativer Torbauten von den Propyläen beeinflusst.

Die Propyläen als Zugang zur Akropolis

Über viele Jahre hinweg dienten die Propyläen rein als Zugang zur Akropolis und als Pinakothek. Das änderte sich im 13. Jahrhundert, als sie zum Fürsten- und Kommandantensitz umgstaltet wurden. Ganz bewusst kombinierte der Architekt Mnesikles, ein Schüler des bekannten Parthenon-Architekten IkTinos, unterschiedliche Baustile, was für die damalige Zeit etwas Neues darstellte.

Gästemeinungen und Gastkommentare zu Propyläen

Weitere Nutzer erwähnten folgende Tipps:

  • Sandra U. aus Freiburg: 4* Es ist ziemlich viel los dort! Dessen ungeachtet sollte man sich die Propyläen auf jeden Fall begutachtet haben!
  • Markus E. aus Krefeld: 1* Die Propyläen sind leider nicht mehr wirklich erhalten, aber wenn man sich das mal vorstellt wie die aussahen, dann ist es doch schon sehr beachtlich!
  • Mariechen H. aus Köln: 3* Die Propyläen sind wirklich der schönste Teil der gesamten Akropolis, würde ich jetzt mal behaupten. Ist wirklich sehr interessant wie sich damals die Griechen schützen wollten. Schade, dass davon nicht mehr so viel erhalten geblieben ist!
  • Christel E. aus Leverkusen: 4* Die Propyläen bilden das Tor zu r Athener Akropolis und wirken von unten bevor man hinauf geht, ziemlich massiv. Ich finden, dass das beinahe der schönste Teil der gesamten Akropolis ist. Alleine wenn man sich vorstellt, wie das damals bevor das alles zerstört wurde, kommt man ins Staunen.

Gesamtbewertung Propyläen

Durch die einzelnen Bewertungen zu der Sehenswürdigkeit ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 5061 Bewertungen zu Propyläen:
83%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Akropolis, Theorias Straße (von Norden), Dionissiou Areopagitou Straße (von Süden), Athen
U-Bahn: Akropoli (Linie 2)

  • Der aus Marmor errichtete Parthenon-Tempel gilt weltweit als bedeutendstes...
  • Die Propyläen bilden das Tor zur Akropolis - seit jeher befand sich hier de...
  • Akropolis-Museum - In fünf Sälen kann der Museums-Besucher die von den verschi...
  • Kreta ist nicht nur die größte Insel Griechenlands, sondern auch der am süd...

Akropolis-Stadtplan

Akropolis Griechenland Stadtplan

Augenblicklich gefragte Griechenland Hotels

St Giles London – St Giles Classic Hotel Bild
Bedford Avenue, WC1B 3GH London
EZ ab 30 €, DZ ab 30 €
Hilton Helsinki Airport Ansicht
Lentäjänkuja 1, 01530 Vantaa
EZ ab 84 €, DZ ab 108 €
Marina Bay Sands Bildaufnahme
10 Bayfront Avenue, 018956 Singapur
EZ ab 191 €, DZ ab 260 €
Studios2Let Fotografie
36-37 Cartwright Gardens, WC1H 9EH London
EZ ab 30 €, DZ ab 30 €

Griechenland Reiseführer zum PDF-Download

Sie bekommen den vollständigen Reiseführer von Griechenland einschließlich vielen Bildern und Landkarten von Griechenland als PDF zum Download kostenfrei für Ihre Hotelreservierung in Griechenland
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Griechenland

Reiseführer von Griechenland:

Umfassender Reiseführer von GriechenlandBis zu 255 Fotos, 42 Griechenland Stadtpläne, 189 EinzelseitenThemen, Umfang und Gestaltung persönlich wählbarFür 30 Destinationen verfügbarÜber Sofort-Download gratis zur Buchung eines Griechenland-Hotels oder für 9,95 € im Shop

Beliebte Seiten auf Citysam Griechenland:

Auf dieser Website findet man Hotels in Griechenland verschiedenster Preisklassen inkl. dem gratis Download-Reiseführer für Ihre Reservierung mit Fotos vieler Attraktionen, einen interaktiven Stadtplan von Griechenland mit Luftaufnahmen und viele Fotos von Griechenland.

Stadtplan dieser Sehenswürdigkeit

Betrachten Sie angrenzende Straßen per Akropolis-Stadtplan. Entdecken Sie darin andere Attraktionen sowie Hotels.

Andere Sehenswürdigkeiten im Umkreis

In der Umgebung gibt es folgende weitere Sehenswürdigkeiten: Sidari (2011 km)Roda (2016 km)Paleokastritsa (2020 km)Kassiopi (2024 km)Ipsos (2026 km) Sehen Sie hier auch nach weiteren viele weitere Sehenswürdigkeiten in Griechenland.

Unterkünfte bei Citysam

Günstige Griechenland Hotels jetzt finden sowie buchen

Diese Unterkünfte finden Sie in der Nähe von Akropolis und anderen Sehenswürdigkeiten wie Parthenon, Rhodos, Kos. Darüber hinaus gibt es Hotelsuche momentan 11.864 andere Hotels von Griechenland. Alle Reservierungen inkl. gratis PDF-Reiseführer als E-Book-Download.

Acropolis View Hotel 2* TOP

Webster 10 & Robertou Galli 350m bis Akropolis
Acropolis View Hotel

Adrian Hotel 3* TOP

74 Adrianou Street 350m bis Akropolis
Adrian Hotel

Hotel Byron 2*

Vyronos 19 360m bis Akropolis
Hotel Byron

Phaedra Hotel TOP

16 Herefondos Str, Plaka 360m bis Akropolis
Phaedra Hotel

Herodion Hotel 4* TOP

4 Rovertou Galli Street 380m bis Akropolis
Herodion Hotel

Suche nach ähnlichen Hotels:

Anreise:
Abreise:

Forum und Community für Deine Fragen und Antworten

Viele Fragen und Antworten bezgl. Griechenland jetzt im informativen Forum.

Ähnliche Beiträge im Griechenland-Forum von weiteren Akropolis Besuchern

Deine Frage betreffs Akropolis im Forum:

thalassa: Personensuche (5 Antworten)
Suche in Athen Babis Apostolou, geb. ca. 1936, bis Mitte der 60er Jahre wohnhaft in der Nikiou oder Niki Str., jetzt wohnhaft in einem Vorort, könnte
weiterlesen / antworten
rapeti: Suche meinen Vater (0 Antworten)
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, denn ich suche seit Jahren einen Mann Griechischer Herkunft. Der 1972 im Goethe Institut in 94036 Passau in Niederbaye...
weiterlesen / antworten
lara1211: Suche freund (1 Antworten)
Hallo ihr lieben, ich bin auf der suche nach einem freund den ich letztes jahr im urlaub kennen gelernt habe er heißt manuel und arbeitet im golden b...
weiterlesen / antworten

Akropolis in Griechenland Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.